Über das Ereignis-Protokoll Fehler im System finden.

Fehler im Ereignis-Protokoll finden und verstehen.

Oft funktionieren bestimmte (System)-Anwendungen nicht richtig, geben aber keine Fehler aus.
Da empfiehlt es sich das Ereignis-Protokoll näher anzuschauen.

Entweder:
Klicke mit der rechten Maustaste auf das Windows-Symbol und wähle den Menüpunkt Ereignisanzeige aus.
Oder:
Drücke die „Windows Taste“  + „R“ auf der Tastatur und gebe „eventvwr“ ein

In der Ereignisanzeige werden Informationen in verschiedene Protokollen aufgezeichnet. Die Windows-Protokolle umfassen die folgenden:

  • Anwendungsereignisse (Programmereignisse): Diese Ereignisse werden je nach Schweregrad des Ereignisses in Fehler, Warnung und Informationen klassifiziert.
    • Ein Fehler ist ein bedeutendes Problem, z.B. der Verlust von Daten.
    • Eine Warnung ist ein Ereignis, das nicht notwendigerweise von Bedeutung ist, aber möglicherweise auf ein zukünftiges Problem hinweist.
    • Informationsereignisse beschreiben die erfolgreiche Ausführung eines Programms, Treibers oder Diensts.




  • Sicherheitsbezogene Ereignisse: Dieser Ereignisse werden als Überwachung bezeichnet und abhängig vom Ereignis, beispielsweise vom Erfolg eines Anmeldeversuchs eines Benutzers bei Windows, als erfolgreich oder fehlerhaft beschrieben.
  • Setupereignisse: Für als Domänencontroller konfigurierte Computer werden hier weitere Protokolle angezeigt.
  • Systemereignisse werden von Windows und Windows-Systemdiensten protokolliert und als Fehler, Warnung oder Informationen klassifiziert.
  • Weitergeleitete Ereignisse: Weitergeleitete Ereignisse: Diese Ereignisse werden von anderen Computern an dieses Protokoll weitergeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.